News

SPD behält Jobcenter im Fokus

(Kommentare: 0)

Kreis Lippe. Für die SPD-Kreistagsfraktion bleibt das Jobcenter Lippe ganz oben auf der Tagesordnung. Die Sozialdemokraten legten jetzt einen Katalog mit insgesamt 23 Fragen und drei Beschlussvorschlägen vor. „Damit geben wir dem Landrat und seiner CDU eine letzte Chance, das Jobcenter doch noch mit einer breiten Mehrheit auf einen erfolgreichen Kurs zu bringen“, so SPD-Sozialexperte Dr. Axel Lehmann.

Weiterlesen …

Wohlfahrtsverbände nicht überfordern

(Kommentare: 0)

SPD sieht steigendes Armutsrisiko auch in Lippe

Kreis Lippe. Die SPD-Kreistagsfraktion warnt davor, bei sozialen Diensten und Einrichtungen den Rotstift anzusetzen. „Wir wollen das Beratungs- und Hilfsangebot für Menschen in Notlagen in Lippe in gewohnter Qualität aufrecht erhalten“, betont der Sozialausschussvorsitzende und stellvertretende Landrat Dr. Axel Lehmann nach einem Gespräch der SPD-Fraktion mit den lippischen Wohlfahrtsverbänden.

Weiterlesen …

Duale Ausbildung attraktiver machen

(Kommentare: 0)

Arbeitsmarkt-Gespräch der SPD-Kreistagsfraktion

Kreis Lippe. Die SPD-Kreistagsfraktion fordert die lippische Wirtschaft auf, verstärkt in Ausbildung zu investieren. „Wir haben immer noch deutlich mehr Bewerber als Ausbildungsplätze. Andererseits sind mehr als 250 Stellen nicht besetzt“, fasst Dr. Axel Lehmann, sozialpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion, die aktuelle Situation zusammen.

Weiterlesen …

Integrationsunternehmen stärken

(Kommentare: 0)

SPD-Kreistagsfraktion besucht AGA
Kreis Lippe/Detmold-Orbke.
Mehr Arbeitsplätze für Menschen mit psychischen oder körperlichen Einschränkungen in so genannten Integrationsunternehmen – diesem Ziel sieht sich auch die SPD-Kreistagsfraktion verpflichtet. Die Kommunalpolitiker besuchten jetzt mit der Arbeitsgemeinschaft Arbeit (AGA) einen Betrieb, dem seit mehr als 25 Jahren der Spagat zwischen wirtschaftlichem Handeln und Integration von Menschen mit Beeinträchtigungen erfolgreich gelingt. Dr. Axel Lehmann, stellvertretender Landrat und sozialpolitischer Sprecher seiner Fraktion, sieht dabei nicht zuletzt die Agentur für Arbeit und das Jobcenter in der Pflicht.

Weiterlesen …