Es gibt viel zu tun

(Kommentare: 0)

Foto (v.l.n.r.): Andreas Wilde (stellvertr. Fraktionsvorsitzender), Gabriele Bröker (stellvertr. Fraktionsvorsitzende) und Henning Welslau (Fraktionsvorsitzender) blicken tatkräftig in die Zukunft.

Sozialdemokraten blicken tatkräftig in die Zukunft

Kreis Lippe. Rückschau, Ausblick und Austausch in lockerer Atmosphäre war das Motto beim diesjährigen Neujahrsessen der SPD-Kreistagsfraktion. Zum jährlichen Neujahrsessen lud Henning Welslau, Vorsitzender der SPD im Kreistag, in den Alten Krug, nach Dörentrup.

Welslau begrüßt seine Fraktion und deren Familien. „Ich freue mich, dass zu unserem Neujahrsessen auch wieder unsere Partner und Kinder gekommen sind. Im Politikbetrieb haben wir manchmal wenig Zeit für die Familie. Umso schöner ist es, wenn wir heute alle zusammen sind“, sagte Welslau.

„Wir haben ein ereignisreiches Jahr hinter uns, indem wir viel für die lippischen Bürgerinnen und Bürger bewegen konnten. Das wollen wir auch in diesem Jahr so fortführen“, so der Fraktionsvorsitzende.

Die Sozialdemokraten blicken tatkräftig in die Zukunft. So wollen sie in diesem Jahr unter anderem die Themen Sozialticket in Lippe, Integration von Flüchtlingen oder die Eröffnung eines Sozialkaufhauses weiter voranbringen. „Wir wollen weiter daran arbeiten, dass die Menschen gerne in Lippe leben und arbeiten. Jung und Alt sollen sich in unserem Kreis wohlfühlen, dafür müssen wir mit unserer Politik die Voraussetzungen schaffen“, sagt Henning Welslau.

Zurück