SPD Lippe nominiert Henning Welslau für die Bundestagswahl 2017

(Kommentare: 0)

Zuversicht strahlt die SPD bei ihrer Wahlkreiskonferenz in Lage-Hörste aus – und hat auch allen Grund dazu. Denn es herrschte fast Einstimmigkeit bei der Nominierung des SPD-Bundestagskandidaten Henning Welslau. Mit überwältigenden 95,1 Prozent der anwesenden 102 Wahlberechtigten ist der Vorsitzende der SPD-Kreistagsfraktion für für den Wahlkreis Lippe I gewählt worden.

„Wir haben mit Welslau einen kompetenten Kandidaten, der frischem Elan mit politischer Erfahrung verbindet und ein glaubwürdiger Verfechter sozialer Gerechtigkeit ist. Er verkörpert ein bürgernahe, an den Bedürfnissen der Menschen orientierte Politik, mit dem Blick für die zukünftigen Herausforderungen“, stellt die SPD-Chefin Ellen Stock nach der Konferenz fest.

In seiner Bewerbungsrede hatte der 40jährige Bad Salzufler den Delegierten zuvor seine politischen Grundüberzeugungen und seine Vorstellung einer zukünftigen Politik erläutert. Dabei nahm die Sicherung und Weiterentwicklung der Sozialversicherungssysteme einen großen Raum ein. 

„Wir können es uns in Zukunft nicht mehr erlauben, dass große Bevölkerungsgruppen keinen Pflichtbeitrag zur Renten- und Krankenversicherung leisten müssen. Eine Reform der Sozialversicherung ist dringend notwendig wenn wir Altersarmut und Probleme im Gesundheitssystem langfristig und nachhaltig verhindern wollen. Das trägt zur sozialen Gerechtigkeit bei“, sagte Welslau unter dem Beifall der Genossen.

In seiner Vorstellung ging er auch auf seinen beruflichen und politischen Werdegang ein.  Beim Arbeiter Samariter Bund in Bielefeld  ist Henning Welslau für Personalwesen und Finanzen verantwortlich. Seine ersten kommunalpolitischen Erfahrungen sammelte er bereits ab 1999 im Ortsausschuss des Salzufler Ortsteils Lockhausen.  Bei der letzten Kreistagswahl konnte er souverän seinen Wahlkreis in Bad Salzuflen direkt gewinnen.

Nach der Wahl von Dr. Axel Lehmann zum Landrat  wurde Henning Welslau aufgrund seiner überzeugenden politischen Arbeit im letzten Jahr zum Vorsitzenden der SPD-Kreistagsfraktion gewählt.

Henning Welslau fühlt sich von der SPD-Basis bestätigt: „Ich freue mich sehr über diesen starken Rückhalt aus der Partei und möchte mich bei allen bedanken. Gemeinsam mit Euch werde ich mich mit ganzer Kraft für Lippe einsetzen“ erklärte er nach seiner Nominierung.

Die lippische SPD nutzte die Delegiertenkonferenz auch, um erste grundsätzliche Überlegungen für das Wahljahr 2017 anzustellen. 

„Wir wollen in bewährter Form die Menschen direkt erreichen und mit ihnen ins Gespräch kommen. Nur dann können wir erfahren, wo der Schuh drückt. Wir werden uns auf die immer größere Bedeutung der sozialen Medien auch im Wahlkampf einstellen und auch die jungen Menschen gezielt über unsere Inhalte informieren. Schließlich wollen wir die Landtagswahlkreise und den Bundestagswahlkreis direkt gewinnen“, resümiert Ellen Stock als Kreisvorsitzende die Ergebnisse des Abends.

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben