SPD tagt auf Norderney

(Kommentare: 0)

Über zahlreiche Themen, darunter der ÖPNV in Lippe oder die bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf, diskutierte die SPD-Kreistagsfraktion, auf Norderney.

Kreis Lippe. Die SPD-Fraktion im Kreistag Lippe, traf sich jetzt zur Klausurtagung, im Jugend und Gästehaus Detmold, auf Norderney. Gemeinsam mit Vertretern aus der Verwaltung ging es um aktuelle Kreispolitik und die Zielsetzungen der Sozialdemokraten für die kommenden Monate.

Beraten und diskutiert haben die Kreistagsmitglieder dabei über ein breites Themenspektrum. Darunter nicht nur die eigene Fraktionsarbeit, im Vordergrund stand die Weiterentwicklung des ÖPNV in Lippe und eine bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Fraktionsvorsitzender Henning Welslau freute sich auf die gemeinsamen Tage: „Auch in diesem Jahr wollen wir weiter daran arbeiten, unser Lipperland zukunftsfest zu machen. Die bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf wird ein Baustein der Fraktionsarbeit, in diesem Jahr, sein. Für uns bedeutet Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Zeit, Sicherheit und Selbstbestimmung. Für Frauen, Männer und Kinder“, berichtet Welslau.

Im Bereich ÖPNV ging es vor allem um ein umfassendes Konzept für den ländlichen Raum. Das von der SPD geforderte Sozialticket soll dabei nur der Anfang sein. „Im Bereich des ÖPNV brauchen wir neue Impulse für Lippe, damit das Leben auf dem Land lebenswert bleibt. Wir wollen und lebendige Orte erhalten, die zeitgemäßes Leben und Wohnen ermöglichen, die eine wohnortnahe Versorgung sichern sowie zukunftsfähige Arbeitsplätze schaffen. Dafür ist eine gute Mobilität ein unverzichtbarer Baustein“, so Welslau.

Den intensiven Austausch mit Vertretern aus der Kreisverwaltung begrüßt der Chef der Sozialdemokraten dabei. „Eine erfolgreiche Weiterentwicklung des Kreis Lippe kann es nur in gemeinsamer Arbeit von Politik, Bürgern und Verwaltung erreicht werden. Ein guter Austausch und eine vertrauensvolle Basis ist dabei ein Grundpfeiler. Daher freue ich mich, dass wir gemeinsam mit der Verwaltung tagen.“

 

Zurück