SPD will Infos zur Stromtrasse

(Kommentare: 0)

Kreis Lippe/Lügde. Die SPD-Kreistagsfraktion erwartet einen Sachstandsbericht der Kreisverwaltung zur geplanten Nord-Süd-Stromtrasse. Einen entsprechenden Antrag stellen die Sozialdemokraten für die Sitzung des Umweltausschusses am Donnerstag, 13. März.

„Außerdem wollen wir, dass diese Informationen auch auf den Internetseiten des Kreises öffentlich zugänglich gemacht werden“, erläutert der stellvertretende Landrat Dr. Axel Lehmann (SPD). „Transparenz ist wichtig für ein solches Verfahren. Und nur Transparenz schafft das nötige Vertrauen.“

Über die geplante Trasse soll im Zuge der Energiewende Strom aus den Windparks Norddeutschlands in den Süden der Republik transportiert werden, wo besonders viele Atomkraftwerke abgeschaltet werden müssen. Nach bisherigen Überlegungen berührt die Trassenführung im Süden der Stadt Lügde auch das Kreisgebiet. „Wir wollen sicherstellen, dass die betroffenen Menschen von Anfang an in den Planungsprozess einbezogen werden, alternative Trassenverläufe geprüft werden und die Auswirkungen auf Mensch und Umwelt so gering wie möglich bleiben“, erläutert Lehmann den Standpunkt der SPD.

Zurück

Einen Kommentar schreiben